Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Info

 

 


Termine

 
05. - 06. Dez. 2015
Nicolaimarkt in Grebenstein

 

 

Lezoux

Lezoux (okzitanisch: Lésos) ist eine französische Gemeinde mit 5608 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2011) im Département Puy-de-Dôme in der Region Auvergne.

Der Ort gehört zum Arrondissement Thiers und ist der Hauptort (chef-lieu) des Kantons Lezoux.

Umgeben wird Lezoux von den Nachbargemeinden Bulhon im Norden, Orléat und Saint-Jean-d’Heurs im Osten, Bort-l’Étang im Südosten, Ravel im Süden, Moissat im Südwesten, Seychalles und Lempty im Westen sowie Culhat im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Autoroute A89.

Archäologische Funde in Lezoux haben die Kenntnis über die keltische Sagenwelt revolutioniert. So wurde in einem Stein mit der Inschrift die Rosmerta mit Rigani gleichgesetzt. Nachweisbar ist Lezoux auch als Herkunftsort der Terra Sigillata, die von den Töpfereien Cinnamus und Paternus im 2. Jahrhundert zwischen 135 und 170 gefertigt wurden. Ob der Ort tatsächlich als Lutosus im Altertum bekannt war, ist nicht gesichert. In der Zeit der Merowinger ist sein Name Ledosus vicus gewesen.

(aus Wikipedia)